Facebook
Twitter
Newsfeed

Guter Rat vom Anwalt.

Exklusiv für PLUS-Mitglieder: Unsere
Anwälte beraten Sie sofort am Telefon.
PLUS-Mitglied werden

Das wahre Leben

30. April 2012

Bleibende Spuren

„Das ist doch wohl nicht Ihr Ernst. Das lasse ich mir nicht bieten. Da sehen wir uns aber vor Gericht. Das kann ich Ihnen garantieren.“ Ich war baff, als ich mit diesen Worten am Telefon begrüßt wurde. „Darf ich erst mal wissen, mit wem ich spreche?“, warf ich ein. „Egelmann. Kurt Egelmann“. Aha. Mein ehemaliger Mieter, Herr Egelmann, war also am Apparat. Egelmann hatte bis vor zwei Monaten mit seiner Frau und einem Dobermann im Parterre gewohnt. Er war eigentlich ein recht vernünftiger und eher ruhiger Mieter, was für mich seinen Wutausbruch noch unverständlicher machte.

Weiterlesen...
27. März 2012

Eine unappetitliche Geschichte

„Es tut mir leid – das ist wirklich nicht mehr hinnehmbar“. Zwei meiner Mieter, Herr Block aus der ersten Etage und Herr Widerstein aus dem siebten Stock, stehen vor mir. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Was die beiden mir da gerade erzählen, das ist doch unfassbar. „Es ist so schlimm, dass ich meinen Balkon so gut wie nicht mehr benutzen kann“, stellt Herr Block fest und Herr Widerstein ergänzt, „ich rieche das manchmal bis nach oben in den siebten Stock.“

Weiterlesen...
27. Februar 2012

1 x 3 = 1?

„Hallo Herr König, kann ich Sie mal kurz sprechen?“, rief Frau Eberlein, als ich an Ihrer Wohnung vorbei die Treppe hinauf stieg. Frau Eberlein war eine alleinstehende Dame, die schon lange in unserem Haus wohnte. Sie war freundlich und das, was man eine gute Mieterin nennt. Ich wusste, dass sie nur eine sehr schmale Rente bezog – aber sie zahlte stets pünktlich. Ich ging wieder einige Stufen hinab und grüßte freundlich: „Guten Tag Frau Eberlein, was kann ich für Sie tun?“

Weiterlesen...
16. Januar 2012

Jetzt reicht's

Also, ich bin wirklich ein geduldiger Mensch. Aber was sich Herr Gruber-Seelenhardt da erlaubt hat, geht nun doch zu weit. Mal abgesehen davon, dass ich mich inzwischen damit abgefunden habe, dass die Miete von Herrn Gruber-Seelenhardt zwar regelmäßig, aber auch immer zu spät kommt, muss jetzt Schluss sein. – Aber ich glaube ich fange mal vorne an.

Weiterlesen...
12. Dezember 2011

O je du fröhliche

Das war vielleicht eine Aufregung. Dabei hatte alles so schön begonnen. Endlich hatte es begonnen, richtig dicke Flocken zu schneien und ich hatte einen Spaziergang durch den nahegelegenen Wald unternommen. Ich ließ die weihnachtliche Stimmung in mir aufsteigen und genoss es, durch den frisch gefallenen Schnee zu stapfen.

Weiterlesen...
22. November 2011

Nachbars Unrat

Es war so ein schönes Wochenende – gewesen. Meine Frau und ich hatten Verwandte in München besucht. Die Rückfahrt war sogar ohne Stau über die Bühne gegangen. Alles schien perfekt. Wir fuhren den Wagen in die Garage und gingen gut gelaunt ins Haus. Ich ließ mich nach der doch recht anstrengenden Fahrt im Wohnzimmer in einen Sessel fallen und meine Frau zog los, um zu lüften.

Weiterlesen...
Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter Seite 3 von 9