Facebook
Twitter
Newsfeed

Guter Rat vom Anwalt.

Exklusiv für PLUS-Mitglieder: Unsere
Anwälte beraten Sie sofort am Telefon.
PLUS-Mitglied werden

Forum

Forum > „hausblick Tipps” > Ständig Stromanbieter & Co. wechseln?

Beitrag: Ständig Stromanbieter & Co. wechseln?



Montag, 26. Februar 2018, 22:08 Uhr

Ständig Stromanbieter & Co. wechseln?

Ich höre das immer so oft auf der Arbeit, dass es möglich ist, zu sparen, wenn man ständig die Dienstleister wechselt. Das stelle ich mir sehr anstrengend vor. Kann man denn wirklich sparen, sodass sich der Aufwand lohnt?



Dienstag, 27. Februar 2018, 22:02 Uhr

Das ist erstens gar nicht so aufwendig und lohnt sich zweitens durchaus. Am besten testest du das mal auf https://www.wechselpiraten.de/, indem du dort deine PLZ eingibst. Dann werden dir die verschiedenen Anbieter angezeigt, inklusive der Tarifinformationen. Letztendlich liegt das Sparpotential aber in den Boni (Neukunden-Bonus, Treue-Bonus). Ich wechsle alle zwei Jahre, um davon zu profitieren.



Montag, 30. April 2018, 13:33 Uhr

Falls deine Frage noch aktuell ist, möchte ich gerne noch die Gelegenheit nutzen, mich hierzu zu äußern.

Ich war auch Jahrelang treu und wahrscheinlich auch faul, daher bin ich immer bei ein und derselben Versicherung geblieben.

Nun ist mir bei meiner KFZ Versicherung das erste mal so richtig aufgefallen, dass ich gar nicht so günstig werde wie ich dachte.

Da habe ich mich umgesehen, und tatsächlich, seit da an wechsel ich jedes Jahr meine Versicherung.

Man kann tatsächlich sparen, ich denke es kommt jedoch auch auf die Versicherung drauf an.

Gewisse Versicherungen wechsel ich aber nicht, Strom, KFZ, sowas in die Richtung dafür aber jährlich.



Montag, 7. Mai 2018, 04:41 Uhr

Machen wir auch. Was heißt schon anstrengend?Wenn man sich einmal im Jahr einen Tag hinsetzt und ein paar Mails schreibt und dadurch dann zum Beispiel 400€ spart ist "Anstrengend" relativ...



Montag, 28. Mai 2018, 04:58 Uhr

Nein, anstrengend ist das nicht die Bohne. Es ist ja keine Steuererklärung :) Ich mach das alle zwei Jahre, kassiere die Boni und denke schon, dass das allein auch schon den Aufwand wert ist.



Samstag, 23. Juni 2018, 21:19 Uhr

Ständig muss man seinen Stromanbieter nicht wechseln aber so einmal im Jahr wäre nicht schlecht. Die Strompreise gehen ständig in die Höhe, da muss man einfach schauen wie man klarkommt.

Mit dem Thema beschäftige ich mich schon ne Weile und suche auch immer nach neuen Tipps wie ich Strom sparen kann. Beispielsweise habe ich bei http://www.gmuender-tagespost.de/infos-und-tipps/die-strompreisentwicklung-was-erwartet-uns/1672471/ paar Informationen gefunden wie sich die Preise weiterhin entwickeln werden.

Ich für meinen Teil bin echt gespannt.



Sonntag, 24. Juni 2018, 19:09 Uhr

Ich wechsel auch regelmäßig, lohnt sich schon. Wenn du Zeit dafür hast kann ich es nur empfehlen!



Freitag, 5. April 2019, 22:21 Uhr

Hi :)

Wechselst du denn schon deinen Anbieter ?
Also ich muss sagen, dass es wirklich gut ist wenn man regelmäßig den Anbieter wechselt. Ich persönlich habe mir auch verschiedene Informationen gefunden wenn es um den Wechsel geht.
Da kann man sich auch echt viele Seiten finden wo man Anbieter vergleichen kann usw.

Ich zum Beispiel habe ich bei https://prinz.de/berlin/artikel/117219-berliner-muessen-2019-mit-hoeheren-strompreisen-rechnen/ dann auch gelesen, dass die Preise des Stromes in Berlin noch höher werden.. Da können wir uns auf was gefasst machen :D

Ich wechsele auch meinen Anbieter und bin da auch wirklich sehr zufrieden. Zudem habe ich knapp 335€ zurück bekommen.



Donnerstag, 30. Mai 2019, 09:20 Uhr

Hallo,


das wäre nichts für mich. Einfach zu anstrengend und zu nervig immer wieder daran zu denken. Ich spare dann lieber anders, da wo es automatisch geht. Was haltet ihr von Payback?

Im Endeffekt mach ich nichts als mit der Karte zu punkten und wenn ich dann genug hab kann ich das auf mein Konto auszahlen lassen. Ich wusste auch eine Zeit lang nicht wie das ging bis ich diesen Blog https://basic-tutorials.de/so-kannst-du-deine-payback-punkte-aufs-konto-auszahlen-lassen/ gefunden habe. Jetzt spare ich solange bis ich 100 Euro habe und lasse es mir dann auf mein Konto übertragen. Ganz einfach oder ?



Sonntag, 20. Oktober 2019, 12:08 Uhr

Hallo.


ich mache das auch. Einmal bis zweimal im Jahr nehme ich mir die Zeit und vergleiche alle Anbieter. Es ist wirklich so, dass die sich immer wieder mit niedrigeren Preisen unterbieten möchten. Ich habe mich auf dieser Seite gründlich informiert und auch direkt einen Vergleich gestartet. Das wiederhole ich wie gesagt 1 mal mindestens noch.