Facebook
Twitter
Newsfeed

Guter Rat vom Anwalt.

Exklusiv für PLUS-Mitglieder: Unsere
Anwälte beraten Sie sofort am Telefon.
PLUS-Mitglied werden

Forum

Forum > „hausblick Tipps” > Guter Entkalker dringend gesucht

Beitrag: Guter Entkalker dringend gesucht



Donnerstag, 28. März 2019, 18:09 Uhr

Guter Entkalker dringend gesucht

Unsere Kaffeemaschine hat uns deutlich gezeigt, wie viel Kalk wir eigentlich unserem Trinkwasser haben. Nun haben wir schon zwei verschiedene Entkalker ausprobiert, aber keiner von ihnen hat so richtig funktioniert. Gibt es denn da nichts Vernünftiges auf dem Markt?



Donnerstag, 28. März 2019, 23:05 Uhr

Das Thema mit dem Kalk im Wasser ist echt nervig. Unser Trinkwasser ist leider auch sehr kalkhaltig. Wir haben aber einen wirksamen Entkalker gefunden der auch wirklich das tut, was man davon erwartet. Via https://www.saubermensch.de/entkalker-test/ hatten wir per Vergleich einen der aktuell wohl besten Entkalker 2019 gefunden – den Durgol Swiss. Den könntet ihr ja ggf. auch mal ausprobieren.



Dienstag, 2. April 2019, 11:20 Uhr

Verwende einfach Essig und spüle anschließend die Kaffeemaschine einige Male mit Wasser durch!

Liebe Grüße,

Helene



Donnerstag, 25. April 2019, 10:01 Uhr

Guten Morgen :)

Das wurde mir auch klar als ich meinen Wasserkocher sauber machen wollte. Das Wasser ist hart, aus dem Grund lagert sich auch schnell Kalk ab. Da kann man aber auch locker was gegen machen.

Ich zum Beispiel habe mich nach einem enthärter umgesehen und habe dabei auch verschiedene Wasserenthärter unter die Lupe nehmen können.

Dazu muss ich sagen, dass wirklich jeder für sich entscheiden muss. Entkalkt habe ich durch normale Mittel die man für den Wasserkocher im DM kaufen kann.
Du ?



Dienstag, 21. Mai 2019, 14:58 Uhr

Wie Helene schon sagt, da reicht Essigessenz vollkommen aus. Das nutze ich auch immer bei unserem Wasserkocher. Einwirken lassen, gründlich auswischen und ausspülen.

Gruß



Dienstag, 28. Mai 2019, 10:28 Uhr

Ich würde eher auf Essig gehen statt auf irgendwelche chemikalischen Reiniger. Für das Leitungswasser selbst kannst du dich nach einem Enthärter umschauen. Kalk lässt sich eben so gut wie nie vermeiden.

Lg



Montag, 3. Juni 2019, 13:33 Uhr

Es müssen nicht immer Putzmittel aus dem Drogeriemarkt sein. Essig- oder Zitronensäure reicht vollkommen aus. Das mit den Kalkablagerungen ist natürlich ärgerlich, aber meist nicht zu vermeiden. Am besten schaust du mal im Baumarkt nach einem Enthärter oder einen Filter. Es soll ja jetzt sogar Module geben durch die renaturiertes Trinkwasser aus der Leitung kommen soll. Die werden einfach an die Hauptversorgung angebracht und filtern das Wasser komplett durch. Ob das so funktioniert, weiß ich natürlich nicht. Aber ich finde es schon interessant, dass eine Firma so etwas anbietet. Ich will ehrlich gesagt nicht wissen was noch für Stoffe in unserem Wasser sind. Aber wie schon gesagt, für das Wasser selbst wäre ein Wasserenthärter der erste Schritt. Vielleicht schaust du dir nochmal die Rohre selbst an. Wenn dort auch Kalkablagerungen vorhanden sind, wäre es auch von Vorteil die mal durchzuputzen.

Lg



Mittwoch, 31. Juli 2019, 11:39 Uhr

Hi,

das gleiche Problem hatte ich auch. Es war wirklich erschreckend zu sehen, wie viel Kalk sich in unserem Trinkwasser befindet. Ich koche zum Beispiel gerne türkischen Tee zu Hause. Tee und Wasser werden also in getrennten Behältern zubereitet. Und jedes Mal bildet sich der Kalk in extremer Form darin ab. Anfangs dachte ich, das liegt an den Töpfen, aber es lag am Wasser. Also hab ich im Internet bisschen rum recherchiert und bin auf Enviro Falk (https://www.envirofalk.com/de/head-industrie/wasser-intelligent-nutzen/expertenwissen-wasseraufbereitung/wasseraufbereitungsanlage.html) gestoßen. Die bieten Wasseraufbereitungssysteme an. ich habs einfach mal ausprobiert und bin zufrieden. Also, wem gereinigtes Wasser wirklich wichtig ist, kann sich gerne mal informieren und mehr darüber erfahren.

Hat sich dein Wasser Problem eig gelöst??

Viele Grüße