Facebook
Twitter
Newsfeed

Guter Rat vom Anwalt.

Exklusiv für PLUS-Mitglieder: Unsere
Anwälte beraten Sie sofort am Telefon.
  PLUS-Mitglied werden  

Vermieter-Rechtsschutz

8,99
pro Monat

Für den Fall der Fälle.

Exklusiv für PLUS-Mitglieder:
Unser Rechtsschutz übernimmt
Ihre Gerichts- und Anwaltskosten

Häufig gestellte Fragen

Welche Aufgaben hat die Rechtsschutzversicherung?

Die Rechtsschutzversicherung vertritt Ihre Interessen als Vermieter bzw. Eigentümer.

Sie erstattet Ihnen die Kosten für Ihren Anwalt, übernimmt Ihre Gerichts- und Vollstreckungskosten inklusive sämtlicher Zeugen- und Sachverständigenkosten und kommt für die Kosten der Gegenseite auf, sofern Sie zu deren Übernahme verpflichtet sind. Die Kosten vor Gericht werden durch alle Instanzen hindurch übernommen.

 

Kann ich die Anwalts-Hotline auch für andere Rechtsfragen nutzen?

Ja. Über die telefonische Hotline klären Sie mit einem Anwalt rechtliche Fragen aller Art – Montag bis Freitag von 9-21 Uhr und samstags von 9-13 Uhr. Einzige Voraussetzung ist, dass deutsches Recht anwendbar ist.

 

Was ist Mediation?

Das lateinische Wort Mediation bedeutet „Vermittlung“. Ziel einer Mediation ist es, Konflikte außergerichtlich lösen, so dass auf ein Verfahren vor Gericht verzichtet werden kann. Ein Mittelsmann versucht telefonisch oder persönlich, eine Einigung zu erzielen. Die Lösung der Konflikte erfolgt auf diesem Weg in der Regel deutlich schneller als vor Gericht.

 

Welche Kosten übernimmt die Rechtsschutzversicherung?

Wir übernehmen die Kosten für Prozesse durch alle Instanzen. Die Leistungen umfassen:

  • Kosten für Ihren Anwalt im Rahmen der gesetzlichen Gebührenordnung
  • Gerichtskosten sowie Kosten für Gerichtsvollzieher
  • Kosten für Zeugen und Sachverständige
  • die Kosten der Gegenseite, sofern Sie zu deren Erstattung verpflichtet sind.

Abgedeckt sind auch die Kosten, wenn ein Anwalt, der Sie außergerichtlich vertritt z.B. gegenüber Ihrem Mieter. Bei Vollstreckung eines Räumungstitels übernehmen wir neben den Rechtsanwalts-, Gerichts- und Gerichtsvollzieher-Kosten auch die Transport- und Lagerkosten von Hausrat.

 

Gibt es eine Selbstbeteiligung?

Ja. Die Selbstbeteiligung beträgt 500 EUR je Rechtsschutzfall.

 

Welche Rechtsangelegenheiten umfasst der Rechtsschutz nicht?

Geldstrafen und Geldbußen müssen Sie grundsätzlich selbst tragen. Auch bei vorsätzlich begangen Taten wird kein Versicherungsschutz gewährt.

Bitte beachten Sie: Für Fälle, die sich bereits vor Versicherungsbeginn angebahnt haben, wird kein Versicherungsschutz gewährt. Darüber hinaus besteht eine Wartezeit von 3 Monaten. Das heißt, dass zwischen Versicherungsbeginn und dem Anbahnen einer Streitigkeit mindestens 3 Monate liegen müssen.

 

Kann ich mir meinen Anwalt selbst aussuchen?

Ja, Sie können sich Ihren Anwalt selbst aussuchen. Wir helfen Ihnen aber auch gerne dabei, einen spezialisierten Anwalt zu finden.

 

Wann beginnt der Versicherungsschutz?

Nach Ablauf der 3-monatigen Wartezeit können Sie die Leistungen des Rechtsschutzes in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie, dass Versicherungsschutz nur für Rechtsstreitigkeiten besteht, die sich erst nach dem Versicherungsbeginn angebahnt haben. Streitfälle, deren Ursache und Risiko bereits zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses eingetreten sind, werden nicht durch die Rechtsschutzversicherung beglichen.

 

Was bedeutet Wartezeit?

Bei bestimmten Rechtsstreitigkeiten besteht eine Wartezeit von 3 Monaten. Das heißt, dass zwischen Versicherungsabschluss und dem Anbahnen einer Streitigkeit mindestens 3 Monate liegen müssen.

 

Wie muss ich mich im Rechtsschutzfall verhalten?

Sollte ein Rechtsschutzfall eintreten, informieren Sie uns unverzüglich vollständig über sämtliche Umstände. Dies können Sie ganz einfach über die Ihnen mitgeilte Rufnummer machen. Im Anschluss daran erhalten Sie eine Bestätigung über den Umfang des bestehenden Versicherungsschutzes.

Sie können selbst einen Anwalt auswählen oder sich einen Anwalt vorschlagen lassen. Wenn Sie den Rechtsanwalt nicht selbst beauftragt haben, übernehmen wir dies für Sie.

Wichtig ist, dass Sie uns vor Erhebung von Klagen und Einlegung von Rechtsmitteln eine Zustimmung einholen.

 

Muss ich meinen Rechtsschutz regelmäßig verlängern?

Nein, der hausblick Vermieter-Rechtsschutz verlängert sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr und Sie können ihn weiter nutzen. Wenn Sie den hausblick Vermieter-Rechtsschutz nicht mehr benötigen, müssen Sie den Vertrag spätestens drei Monate vor Ende des Versicherungsjahres kündigen.

 

Wie kann ich meinen Rechtsschutz kündigen?

Sie können Ihren Vermieter-Rechtsschutz jederzeit schriftlich kündigen. Ihre Kündigung muss im Falle einer ordentlichen Kündigung dem Versicherer spätestens 3 Monate nach Vertragsablauf vorliegen.